Buch: „Immer Team“, Manuel Jork

Immer Team: Dein Buch zum Transformations-Coaching Teams verändern sich ständig. Sie entwickeln sich in Phasen. Diese sind nicht immer leicht zu erkennen. Zur Orientierung dient das erweiterte Teamphasen-Modell. Das Ziel lautet Selbstorganisation. Die Entwicklung von Teams verläuft nie geradlinig. Ständig müssen Einflüsse und Veränderungen in ihrer Wirkung erkannt und gemeinsam bewältigt werden. Im Verlauf dieses Prozesses wandelt sich auch die Rolle der Führungskraft mit jeder Phase. Gleichzeitig werden erfolgreiche Teams nicht

cockpit4-Transformation

Unternehmen streben nach Entfaltung und Wachstum. Dies ist dauerhaft nur möglich durch Kooperation. Beides erfordert die Fähigkeit und Bereitschaft zu kontinuierlicher Transformation. cockpit4-Transformation: Messung des Wirkungsgrades in den wesentlichen Handlungsfeldern bei Transformationen Transformation Erfolgreiche Unternehmen passen sich ständig an die Anforderungen und Rahmenbedingungen Ihres Marktes an. Die Organisation muss in der Lage sein, diese Veränderungen

Marcus Kaliga – Geschäftsführer, Berater, Coach

Themen: Transformationsberatung mit dem Schwerpunkten „Veränderung und Teaminteraktion“: Führungskräfte- und Teamcoaching, Prozessbegleitung Online-Trainings, Workshopkonzepte und Feedback-Tools für die virtuelle Zusammenarbeit auf Basis Microsoft Teams u.a. Entwickler von digitalen Tools: cockpit4me - Persönlichkeitsanalysen für Mitarbeitende, Führungskräfte, Teams und Schnittstellen, Strategie- und Vertriebsberatung von Unternehmen und Business-Units, Workshops und Performance Coachings zur agilen Zusammenarbeit von Teams, Führungskräfte- Coaching, Sprachen: Deutsch und Englisch Ausbildung Univ. Duisburg/Essen Wirtschaftswissenschaften [Schwerpunkte:

Buch: „Vermeiden“, Manuel Jork

Menschen neigen in komplexen Szenarien dazu, klares und eindeutiges Verhalten zu vermeiden. Sie fürchten sich vor den als ungewiss erlebten Folgen ihres Handelns. Vermeiden wird dann zur sicheren Option. Sie ist aber weder sicher, noch eine echte Option.

Buch: „Artgerechte Haltung von Menschen“, Manuel Jork

Kein Gehirn kann seine Aufgaben allein und isoliert von anderen erfüllen. Gehirne interagieren immer mit anderen Gehirnen. Potentiale entfalten sich folglich nur durch das Zusammenwirken von Menschen. Je unterschiedlicher die Menschen, desto vielfältiger die Möglichkeiten. Menschen haben an dieser Stelle keine Wahl. Sie müssen kooperieren. Das möchten sie aber nicht immer. Idealerweise kooperieren sie mit unterschiedlichen Menschen. Das möchten sie aber noch weniger. Menschen können sich dem nicht entziehen. Die Natur hat sie auf ein Gleis gesetzt und der Zug rollt unaufhaltsam weiter. Hier entstehen Spannungsfelder, Widersprüche und Empfindlichkeiten.